Stoffwindelberatung in Limbach-Oberfrohna und Umgebung

Warum Stoffwindeln?

Für Stoffwindeln gibt es jede Menge gute Gründe. Hier habe ich ein paar für Dich zusammen gestellt.

1. Stoffwindeln vermeiden Müll

Wegwerfwindeln machen einen großen Teil des Restmülls in Deutschland aus, laut BUND in vielen Städten mehr als 10%. Pro Wickelkind entsteht in rund 2,5 Jahren Wickelzeit durch Wegwerfwindeln über eine Tonne Müll. Und bis eine Wegwerfwindeln zersetzt ist, dauert es knapp 500 Jahre. Das heißt, auch die erste jemals produzierte Wegwerfwindel ist heute noch auf unserem Planeten.

2. Stoffwindeln sparen Geld

Pro Kind benötigt man Windeln für etwa 1500€ für die gesamte Wickelzeit. Ein ausreichend großes Paket mit Stoffwindeln und Einlagen kostet im Durchschnitt 500€. Selbst bei höheren Anschaffungskosten rechnen sich die Stoffwindeln spätestens beim zweiten Kind. Zudem haben Stoffwindeln bei guter Pflege auch einen guten Wiederverkaufswert. Zusätzliche Müllgebühren für die Restmülltonne, die durch den Windelmüll erheblich höher sein können, gibt es bei Stoffwindeln nicht. Selbst wenn man die Kosten für die regelmäßigen Waschgänge mit einkalkuliert, bleiben Stoffwindeln insgesamt günstiger.

3. Stoffwindeln helfen beim Trocken werden

In Stoffwindeln finden sich keine Super-Absorber, die dem Kind dauerhaft ein Gefühl von Trockenheit vorgaukeln. Durch die direkte Rückmeldung, was passiert, wenn man Pipi macht, werden viele Kinder schneller trocken.

4. Stoffwindeln sind gut für die Gesundheit

Sowohl die körperliche als auch die psychische Gesundheit profitiert. Körperlich fördert das breitere Wickeln mit den Stoffwindeln eine gesunde Hüftentwicklung. Das bessere Klima im Windelinneren beugt Pilzerkrankungen und Wundsein vor und schont die zarte Haut. Da in Stoffwindeln weder zusätzliche Lotionen noch Super-Absorber verarbeitet sind, wird die Haut nicht unnötig gereizt und zusätzliches salben und cremen entfällt. Ein positiverer Umgang mit dem  Thema Ausscheidungen und verbesserte Kommunikation zwischen Eltern und Kind führen zu mehr psychischen Wohlbefinden.

4. Stoffwindeln sind praktisch

Heutige Stoffwindeln haben nichts mehr mit den aufwändig gefalteten Mullwindeln und den Gummiüberhosen aus früheren Zeiten gemeinsam, die später in einem großen Topf ausgekocht werden mussten. Moderne Systeme sind genauso einfach anzulegen wie eine Wegwerfwindel. Moderne Materialien machen die Pflege einfach. Zudem sehen die Windeln farbenfroh und ansprechend aus, was auch den Eltern mehr Freude beim Wickeln bereitet. En weiterer Pluspunkt: Stoffwindeln gehen nie aus. Du hast jederzeit Windeln in ausreichender Anzahl zu Hause und sparst dir den nervigen Windelkauf und das Schleppen der Windelpakete.

5. Stoffwindeln sind eine saubere Angelegenheit

Stoffwindeln sind keinesfalls Keimschleudern oder eklig. Bei Wäsche mit mindestens 60°C im Normalwaschgang und der Verwendung von Vollwaschmittel in Pulverform haben Keime keine Chance. Stuhl, der in die Windel gelangt, kann in die Toilette abgeklopft werden. (Übrigens sollte das auch bei Wegwerfwindeln getan werden.) Muttermilchstuhl lässt sich ebenso wie Urin auswaschen. Und da Stoffwindeln ein ordentliches Rückenbündchen und gute Beinbündchen besitzen, gehören Auslaufen und Windelexplosionen der Vergangenheit an.